Programm 2019

Die Infos zu unseren Veranstaltungen ergänzen wir im Laufe des März auf dieser Seite, der Vorverkauf für unser Eröffnungswochenende läuft seit 11. März, der Vorverkauf für alle weiteren Veranstaltungen startet am 20. Mai.

Fr 26.07. 20:30
TicketsHerbert Pixner Projekt

Seit ihrem Auftritt auf dem Theaterfestival 2016 warten wir sehnsüchtig auf ein Comeback: Jetzt ist es soweit – das Herbert Pixner Projekt eröffnet das Festival und spielt auf mit seiner unwiderstehlichen Alpen-Weltmusik, die 2019 einige neue Facetten zeigt.

mehr lesen...

Alpen-Weltmusik

Das einzigartige Musikprojekt von Multiinstrumentalist, Komponist und Produzent Herbert Pixner (Diatonische Harmonika, Klarinette, Saxophon, Trompete, Percussion), Manuel Randi (Flamenco-Gitarre, E-Gitarre, Gipsy-Gitarre) Heidi Pixner (Harfe) und Werner Unterlercher (Kontrabass) zählt schon seit einiger Zeit zu den erfolgreichsten Acts in der Sparte „progressive Volksmusik“. Jetzt kommen mit Manuel Randis E-Gitarre ganz neue Energien ins Quartett.

Verspielt-laszive Sanftmut trifft auf wuchtige Rock- und Bluesriffs, brilliante Technik auf enorme Spielfreude. Pixner und seine Band weben vielfältige Klangteppiche, es ist Platz für sanfte Melancholie und zwischendurch auch für wilde Ausbrüche. Minimalistisch, schroff, episch und sehr sexy klingt das!

sponsored by

Aftershowparty:
Mesmerizing MesmerBrotherz

VVK € 36,-     AK € 39,-
Sa 27.07. 20:00
TicketsDobet Gnahoré

Dobet Gnahoré brachte im März 2018 ihr fünftes Album heraus, auf dem die Sängerin, Tänzerin und Perkussionistin neue Wege beschreitet: Elektronische Elemente vermischen sich mit westafrikanischen Mandingo-Melodien, ivorischen Ziglibiti-Gitarrenläufen, kongolesischen Rumba-Rhythmen und kamerunischem Bikutsi-Pop. Eine faszinierende Horizonterweiterung, die Dobet Gnahoré mit ihrer Power-Stimme, ihrer charismatischen Präsenz – und im Zusammenspiel mit ihrer starken Band – souverän auf die Bühne und in die Herzen des Publikums bringt.

mehr lesen...

New Afro Pop

Dobet Gnahoré wuchst in einer Künstlergemeinde in der Elfenbeinküste auf und studierte bereits in jungen Jahren Tanz, Theater und Musik. Ihre internationale Karriere begann 1999, als sie das erste Mal im Duo mit Colin Laroche in Europa auftrat. Seiher tourt sie regelmäßig mit ihrer Band rund um den Globus (über 800 Konzerte) und ist bekannt für ihre energiegeladenen und mitreißenden Auftritte.

Gerne wird sie mit Künstlerinnen wie Angélique Kidjo oder Miriam Makeba verglichen. 2010 gewann Gnahoré gemeinsam mit der US-Sängerin India Arie einen Grammy Award für den Remix des Songs "Palea“.

sponsored by

TicketsMokoomba

Mokoomba sind der nächste heiße Act aus dem südlichen Afrika. Als „Rollercoaster of Afro Sounds“ bezeichnen sie sich selbst – und tatsächlich stellt sich ein gewisses Achterbahn-Gefühl ein, wenn die Energiebündel aus Simbabwe uns von der Bühne aus ihre überbordende Liebe zu pan-afrikanischen, internationalen und traditionellen Klängen unter Beweis stellen.

mehr lesen...

Rollercoaster of Afro Sounds

Ohne die vielfältigen afrikanischen Rhythmen wäre die heutige Musiklandschaft ziemlich langweilig - die Einflüsse von Afrobeat in HipHop, Reggae und Dancehall sind nur ein Beispiel. Mokoomba sorgt nun dafür, dass der „Zim-Rock“ ihres Heimatlandes wieder auflebt. Die Verbindung dieses in den Siebzigern entstandenen Rockstils mit traditionellen afrikanischen Percussions hat der sechsköpfigen Band in den letzten Jahren ein schnell wachsende Fanbase verschafft.

Trustworth Samende (Gitarre), Abundance Mutori (Bass), Mathias Muzaza (Gesang), Ndaba Moyo (Drums), Donald Moyo (Keyboards) und Miti Mugande (Percussion) sind im Chinotimba Township am Fuße der legendären Victoriafälle zusammen aufgewachsen und machen bereits seit den Teenager-Jahren gemeinsam Musik. Der erste große Erfolg war der Gewinn des Music-Crossroads-Festivals in Malawi im Jahr 2008. Seitdem hat sie ihr musikalischer Weg durch über 40 Länder der Welt geführt – unter anderem zum Jazzfest in Montréal, nach Roskilde in Dänemark und zu den WOMAD-Festivals in Australien, Neuseeland und Großbritannien.

sponsored by

Aftershowparty:
Elektronischer Unterhaltungsabend by mawa

VVK € 26,-     AK € 29,-
So 28.07. 14:00
Tickets ab 20. MaiZirkus Zambaioni

UrWumms

Dieses Jahr wird der Tübinger Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni 25 Jahre alt. Diesem Anlass gemäß zeigt er daher in seinem Programm nichts Geringeres als die Entstehung der Welt und deren Entwicklung. Zu sehen gibt es Auszüge des diesjährigen Programms, und wie die schräge Evolution ihren Lauf nimmt.

mehr lesen...

Zum Jubiläum einen Urknall

Hier die ganze Geschichte: Oma und Opa erzählen, wie ihnen aus Versehen der Urknall passiert ist. In der Folge entstehen nicht nur die Planeten, sondern auch ein riesiges evolutionäres Durcheinander. Die Clowns - dieses Jahr als Göttinnen und Götter - mischen das Ganze wie immer tüchtig auf, die schräge Evolution nimmt ihren Lauf: Pinguine lernen fliegen, Flugsaurier probieren sich am Vertikaltuch, Affen springen Seil, und das Diabolo-Telefon wird erfunden. Am Ende muss alles wieder in Ordnung gebracht werden...

Der Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni e.V. unterstützt Kinder und Jugendliche, ihre individuellen Begabungen zu entdecken und auszubauen und eigene Möglichkeiten und Grenzen zu erweitern. Seit Beginn des Zambaioni sind Kinder mit besonderen Bedürfnissen willkommen.

sponsored by

VVK/Tageskasse € 6,-

VVK nur über Theaterfestival Isny

So 28.07. 19:30
TicketsDer Gott des Gemetzels - in bairischer Sprache

Der Sohn von Alex und Annette Huber hat dem Sohn von Micha und Veronika Rey zwei Vorderzähne ausgeschlagen. Also beschließen die beiden Ehepaare, sich zu treffen und sich gütlich zu einigen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Was als versöhnliche Übereinkunft bei Kaffee und Kuchen beginnt, eskaliert zur verbalen Schlammschlacht, bei der alle Masken des zivilisierten Bürgertums fallen. „Der Gott des Gemetzels“ ist eines der meist gespielten Stücke der vergangenen Jahrzehnte und wurde unter der Regie von Roman Polanski verfilmt.

mehr lesen...

Was vom Anstand übrigbleibt

So hat man das Stück allerdings noch nie gesehen: Die Münchner Theatergruppe „Wirtshausmannschaft“ hat es auf bairisch auf die Bühne gebracht. Fernab von Dirndl- und Lederhosenromantik bleibt das Hintergründige und Boshafte der Originalfassung vollständig erhalten, doch die Rauheit der bairischen Sprache verleiht den Figuren eine Wirkung, der man sich kaum entziehen kann. Da die Autorin des Stückes, Yasmina Reza, jede Mundartübersetzung ihrer Texte verboten hat, war es nicht einfach, das Stück in dieser neuen Form auf die Bühne zu bringen. Erst als die Theaterleute ihr das Konzept ausführlich beschrieben, war Reza überzeugt und gab ihre Erlaubnis.

„Bösartig und elegant – wie das Original!“ (Bayerischer Rundfunk)

Mit Sebastian Edtbauer, Ina Meling, Cornelia von Fürstenberg, Matthias Ransberger

Inszenierung: Johannes Rieder

sponsored by

VVK € 22,-     AK € 25,-
So 28.07. 21:45
Tickets ab 20. MaiPoetry Slam

Der Ring steht, die Poeten scharren mit den Hufen, die Regeln sind bekannt: Ein Mikro, sechs Minuten Sprechzeit und ein Publikum, das über Sieg oder Niederlage entscheidet.

mehr lesen...

Der legendäre Poetenwettstreit geht in die nächste Runde!

Am Mike der Bühnendichter und Poetry-Slam-Pionier aus Hamburg – Wehwalt Koslovsky – er wird gewohnt pointiert und lässig durch den Slam führen, der ja schon längst Kultstatus auf dem Theaterfestival hat.

Das Line-Up steht: Die Titelverteidigerin Lisa Christ aus Olten stellt sich ihren Kontrahentinnen und Kontrahenten aus dem deutschsprachigen Raum: Sarah Anna Fernbach, Theresa Sperling, Victoria Helene Bergemann, Yannik Steinkellner, Marius Loy, Hank M. Flemming und Paul Weigl.

Die Slam-Poeten müssen die Zuschauer mit ihren teils absurden, teils nachdenklichen aber immer kurzweiligen Texten begeistern, um im K.O.-System zu bestehen und das Zirkuszelt in einen Hexenkessel zu verwandeln. Der Modus lautet wieder „One-on-One-Duelle“. Das Publikum entscheidet, wer es ins Finale schafft und schließlich den Titel mit nach Hause nimmt. Doch keiner geht als Verlierer von der Bühne, denn Dabeisein ist alles!

sponsored by

VVK/Abendkasse € 8,-

VVK nur über Theaterfestival Isny

Mo 29.07. 20:30
Tickets ab 20. MaiRainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung

Das Elfenbeinkonzert

Rainald Grebe ist Musiker, Kabarettist, Schauspieler, Autor, Regisseur, Federschmuckträger, Multitasker, Berufswahnsinniger. Mal rockt er mit 10.000 Zuschauern und einem Kamel die Berliner Wuhlheide – mal steht er im Maxim Gorki Theater auf der Bühne, mal führt er einen Prozess gegen Sanifair, um das Grundrecht auf kostenlose Autobahntoiletten durchzusetzen.

mehr lesen...

Federschmuck und Brandenburg

Diesen Sommer geht er wieder mit der Kapelle der Versöhnung auf exklusive Sommertour und macht dabei erneut bei uns Station. Im Gepäck: Brandneue Songs und Klassiker, Halbgares, Improvisiertes und Abgehangenes.

Die Kapelle der Versöhnung vertont die krass überzeichneten bis tief berührenden Geschichten des glasklar-verworrenen Genies wie immer aufs herzlichste, und Grebe himself gibt einem das Gefühl, dabei zu sein, wie er seine besten Ideen einmal neu zur Welt bringt. Vielleicht sind es auch neue Ideen, mit denen er die Welt verbessert?

Bei diesem komisch-melancholischen Grenzgänger zwischen musikalischem Kleinod und kabarettistischem Freitod weiss man nie – aber ahnt so einiges, und ganz sicher ist: Es werden wider Erwarten alle überleben, und vielleicht geben Grebe & Kapelle auch ihre Weltklasse-Hymne „Brandenburg“ nochmal zum Besten...

sponsored by

VVK € 25,-     AK € 28,-
Di 30.07. 20:00
Tickets ab 20. MaiAccademia Teatro Dimitri

„Champagner“ Varieté 2019

Die Accademia Teatro Dimitri ist eine Schauspielschule, die von Dimitri, dem berühmtesten Clown der Schweiz, vor über 40 Jahren im Tessiner Verscio gegründet wurde.

Regelmäßig erarbeiten die Studierenden des zweiten Ausbildungsjahres Bühnenprogramme, die so gut sind, dass sie international auf Tour gehen.

mehr lesen...

Stars von morgen

In diesem Jahr ist also ein Varieté mit einer durchgehenden Geschichte angesagt: Wie jedes Jahr lädt Frau Bianca zu Silvester ihre besten Freunde ein, einer reicher als der andere, um in ihrem luxuriösen Wohnzimmer zu feiern. Während sie Champagner trinkt, hat diese privilegierte Schicht Spaß und kümmert sich nicht um die Belange der Welt. Ein rasantes Spiel im legendären Dimitri-Mix aus Akrobatik, Theater und Humor nimmt seinen Lauf.

Die Idee war es, verschiedene Traditionen der Theater- und Zirkuskunst zu vereinen: von der Commedia dell'Arte bis zu den Comic-Nummern des Clowns, von der Pantomime bis zum modernen Tanz. Unzählige internationale Stars aus Akrobatik, Clownerie und Theater haben hier gelernt. Heute ist die Schule längst staatlich anerkannt und bietet die Möglichkeit eines regulären Bachelor of Arts- und Masterstudiums im Bereich Physical Theatre.

sponsored by

VVK € 19,-     AK € 22,-
Di 30.07. 22:00
Veeblefetzer

im Gastrozelt

Veeblefetzer – das ist Reggae, Hip Hop, Brass‘n‘Roll mit einer ganz speziellen Tropical Gypsy-Note.

mehr lesen...

Wilder Musik-Zirkus

Veeblefetzer passen in keine Schublade, ihr Sound lebt von Zutaten aus aller Welt - getragen vom fetten Off-Beat: Dub-Echos aus den hintersten Ecken von Kingston-Town, purer Rock‘n‘Roll aus der amerikanischen Steppe, knatternde Balkan-Beats aus serbischen Dörfern und brillante Surf-Sounds aus Southern California.

Die Gitarren bringen schwebende Klänge von Sinti-Jazz und Reggae, werden gepusht mit fetten Brass-Riffs vom Sousaphon und ordentlich vom Schlagzeug zum Galopp getrieben. Damit passt die Musik der Band ebenso auf eine Beerdigung in New Orleans wie auf eine Hochzeit am Ufer der Donau.

Eine Performance von Veeblefetzer entspricht eher einer Freak-Show oder Piraten-Invasion. Mit der scharfen und inbrünstigen Stimme des Sängers Andrea ‘Mondo Cane’ Cota, den Kostümen und der einzigartigen Atmosphäre wirkt es, als ob die vier Geschöpfe direkt in einer großen Zirkusarena gelandet sind, in der alle Akrobaten musizieren – voller Überraschungen, zauberhaftem Karneval und wilder Anarchie!

Eintritt frei
Mi 31.07. 14:00
Tickets ab 20. MaiSterne & Staubsauger

KinderImproTheater

Wie lebt es sich in einer Unterwasserstadt? Kann man mit einem Staubsauger zu fernen Planeten fliegen? Wir spielen für euch fantastische Geschichten, die die Welt noch nicht gesehen hat. Hier wird eurer Fantasie freien Lauf gelassen, denn eure Ideen sind unser Drehbuch.

mehr lesen...

Reise ins Blaue

Noch wissen wir nicht, wo es uns diesmal hinverschlägt, welche Helden, Schurken oder Tiere wir treffen werden. Auf jeden Fall regnet es in einer Unterwasserstadt etwas weniger als in normalen Städten, aber ziemlich Nass ist es trotzdem und mit Staubsaugern kann man natürlich fliegen, wenn man weiß wie.

Wer sind Sterne & Staubsauger?

Markus Sedelmaier ist Klinikclown und Improspieler. Er leitet seine eigene Clownsschule, die Antiheldenakademie (www.antiheldenakademie.com) in Augsburg. Markus sprüht vor Energie und Spielfreude.

Adrian Klein ist Improspieler bei Bühnenpolka (www.buehnenpolka.de) und freischaffender Musiker. Er liebt es sich ins Ungewisse zu stürzen und freut sich über eure genialen Ideen.

Für alle ab 4 Jahre!

sponsored by

VVK/Tageskasse € 6,-

VVK nur über Theaterfestival Isny

Mi 31.07. 20:00
Tickets ab 20. MaiVon Wegen Lisbeth

Britz California Tour 2019

Die Berliner Indie-Pop Band Von Wegen Lisbeth ist seit dem Erscheinen ihres Debütalbums GRANDE vor drei Jahren auf der Überholspur. Mit ihren charmanten, raffiniert getexteten Songs sind sie mittlerweile fest in der deutschen Musikszene etabliert.

mehr lesen...

"Wenn wir Funken schlagen, explodiert der ganze Laden."

Wer nun aber Angst hat, der einstige Geheimtipp mit Vorliebe für schräge Instrumente wie Kinderglockenspiel oder elektrische Harfe könnte im Mainstream angekommen sein, kann sich beruhigt zurücklehnen: Von Wegen Lisbeth bringen zwar mittlerweile problemlos die Konzerthallen von Kiel bis Freiburg zum Tanzen, klingen aber trotz Refrains, die einem wochenlang im Ohr bleiben, auch 2019 noch angenehm sperrig und dabei stets unverwechselbar.

Ihr neues Album heißt sweetlilly93@hotmail.com, was erst mal klingt wie die begehrteste Mailadresse der Klasse 11b. In ihren Songs kümmert sich die Band um die kleinen alltäglichen Momente ihrer Umgebung und sagt dabei dank pointierter Ironie trotzdem mehr über unsere Gesellschaft aus, als man manchmal wahrhaben möchte. Von Wegen Lisbeth erzählen von der unübersehbaren Gentrifizierung im Viertel, dem Döner an der Ecke und dem Schweigen, das manchmal lauter scheint als der Presslufthammer vor dem Fenster. Textprobe: „Ist das 2Pac oder Brecht? Swipe' ich nach links oder nach rechts?“

„Jung, verpeilt und ein bisschen wie AnnenMayKantereit – nur mit weniger Liebeskummer. Von Wegen Lisbeth treffen mit ihren Songs einen Nerv, auch wenn sie so tun, als würden sie das hassen.“ (Süddeutsche Zeitung)

sponsored by

Gäste: Panda Lux

Panda Lux sind vier Jungs aus Rorschach am Bodensee. Seit 2006 machen sie schon zusammen Musik, 2017 ist ihre erste EP erschienen. Wer im Alter von 12, 13 und 14 eine Band gründet, hat noch viel Zeit zum Lernen und Ausprobieren.

mehr lesen...

Filigrane Songs

Seither haben die Jungs hunderte Konzerte gespielt, hunderte Stunden im Proberaum verbracht, hunderte Songs geschrieben und hunderte wieder verworfen. Das erste Album heißt „Versailles“, und dieser Titel ist Programm, weil, so die Band, „das Schloss Versailles der Inbegriff von Prunk ist und gleichzeitig auch für den Fall dieses Prunkes steht.“ Der SRF3 meinte dazu: „Wenn das die Zukunft der Schweizer Musik ist, dann können wir uns wirklich um anderes Sorgen machen.“

Letztes Jahr haben sie dann nachgelegt und die EP „Zoo“ mit neuen Liedern herausgebracht, und auch die bleiben sofort im Ohr. Panda Lux machen filigranen, treibenden, experimentierfreudigen Indie-Pop, der nach vorne geht, mit deutschen Texten. Ihr Sound ist „feist und mit viel Chrom beschlagen“, wie die Plattenfirma sagt. Da haben auch Synthesizer, Celli, Bläser und orientalische Flöten ihren Platz. Und tanzbar ist das Ganze natürlich sowieso.

VVK € 25,-     AK € 28,-
Do 01.08. 20:00
Tickets ab 20. MaiAtelier Lefeuvre & André

8m³

Jean-Paul Lefeuvre und Didier André sind zwei starke Charaktere, die jedem circensischen Kunststück eine theatrale Aura verleihen. Ihre raffiniert minimalistische Akrobatik und Jonglage, ihr melancholischer Humor am Rande des Abgrunds und ihr Slapstick von Beckettscher Tragikomik sind eine einzigartige Mischung. Hier haben sich zwei Künstler getroffen, die mit einfachsten Mitteln große Geschichten ohne Sprache erzählen können.

mehr lesen...

Radikale Selbstbeschränkung

„8m3“ lebt von der radikalen Selbstbeschränkung. Acht Kubikmeter sind ein extrem kleiner Raum, der für Akrobatik und Jonglage denkbar ungeeignet scheint. Diese Box ist zugleich Wohnwagen und Bühne, auf und in der Lefeuvre und André zwei Solostücke spielen. Der Eine nach dem Anderen – der Eine ohne den Anderen.

In „Chez Moi Circus“ erzählt Didier André die Geschichte eines Jongleurs, der von seinem Partner verlassen worden ist und spielend und zaubernd sowie mit Hilfe eines Fernsehers sein Künstlerleben Revue passieren lässt.

In „Ni Omnibus“ scheint Jean-Paul Lefeuvre gefangen in einer Warteschleife und vertreibt sich und dem Publikum die Zeit mit artistischer Höchstleistung in großer Enge.

„Minimalinvasive Illusion: Das ist ihr „Zirkus“. Ein kleines, ein großes, ein leichtes, ein tiefes Kammerspiel – wunderbar.“ (Salzburger Nachrichten)

sponsored by

VVK € 22,-     AK € 25,-
Do 01.08. 22:00
La Cuneta Son Machin

im Gastrozelt

Nach seinem ersten Clubauftritt im Eberz hat Isny noch lange nicht genug von diesem furiosen Sextett aus Managua/Nicaragua. „Cuneta“ meint auf spanisch alles zwischen Bordsteinkante und Straßengraben. Für diese Band heißt das, traditionellen, volkstümlichen Melodien und Rhythmen in ihrer wilden „Soundmaschine“ einen ganz besonderen Spin zu geben.

mehr lesen...

Vorsicht heiß!

In Nicaragua wird die einfache Musik der Armen mit ihren unzähligen Liedern für Feste und Feiern Chinamera genannt. La Cuneta Son Machin verschmelzen diese Tradition mit Cumbia, Rock, Heavy Metal, Ska, Funk, Hip-Hop und Elektronik – ein Mash-up, das niemanden ruhig bleiben lässt und das gleichzeitig die aktuelle Situation ihres Landes zwischen Aufbruch, Rebellion und Unterdrückung widerspiegelt.

Seit ihrer überraschenden Nominierung ihres Albums „Mondongo“ für den Grammy Award 2016 in der Sparte „Bestes Latin Urban, Rock oder Alternative Album“ sind sie nicht nur in ihrer Heimat Nationalhelden, sondern touren international und begeistern weltweit mit ihren heißen Bühnenshows.

Eintritt frei
Fr 02.08. 20:00
Tickets ab 20. MaiGrossstadtgeflüster

Da Kann Ja Jeder Kommen-Tour 2019

„Fickt-Euch-Allee“ ist mittlerweile die heimliche Hauptstadthymne geworden, und auch sonst hat das Elektro-Fun-Punk-Trio Grossstadtgeflüster schon so einige musikalische Landmarken gesetzt. Das Debütalbum ‚Muss laut Sein' erschien 2006, die Single „Ich muss gar nix“ entwickelte sich in Deutschland und Österreich zum veritablen Clubhit. Ihre darauf folgenden spektakulären Live-Shows fanden nicht, wie üblich, in den Clubs der Republik, sondern an Pommesbuden statt.

mehr lesen...

Da bleibt kein Tanzbein trocken!

Mit ihren Folgealben erfand sich die Band von Sängerin Jen Bender, Keyboarder Raphael Schalz und Schlagzeuger Chriz Falk immer wieder neu und stieß manch einen Fan damit vor den Kopf. Ihre ausverkauften Shows, von den Imbissbuden hoch verlegt in angesagte Clubs des Landes, sind allerdings Beweis genug, dass sie mit diesem Konzept und ihrem Sound zwischen Elektro, Pop und Punk und Texten zwischen Liebe, Sex, und persönlicher Freiheit eine eingeschworene Fangemeinde um sich scharen konnten.

In ihrer Tourankündigung gibt Grossstadtgeflüster netterweise auch gleich einen Hinweis bezüglich Dresscode: „Also Leute, überlegt euch schonmal was ihr anzieht, es sollte bequem und schnelltrocknend sein, sammelt eure Familie und Freunde ein und lasst gemeinsam mit den drei Tröten auf der Bühne die Hütte brennen. Denn eins ist sicher, da bleibt kein Tanzbein trocken!“ Na dann, viel Spaß!

sponsored by

Gäste: 2erSitz

Johannes, Django, Joke, Anselm, Micha und Till sind 2ERSITZ und kommen aus Leipzig und machen „Neo-Hippie-Pop“. Das ist eine relaxte und ziemlich unwiderstehliche Mischung aus Pop, Reggae, Singer/Songwriter und HipHop. 2ERSITZ steht für eine urbane Musikkultur, in der Genregrenzen verschwimmen und dadurch neue Klangwelten entstehen.

mehr lesen...

Moderne Hippies

Im Februar ist ihre zweite EP „Bei Aller Liebe“ erschienen. 2ERSITZ fangen Themen ihrer Generation ein, indem sie das Leben in vollen Zügen genießen und die Momente des Glücks, der Stille, der inneren Zerreißproben, der Sehnsüchte und wahnwitzigen Tagträume treffend beschreiben.

Sie selbst würden sich als bunte Vögel beschreiben, moderne Hippies, die statt Karriere zu machen sich darum scheren Dinge anzupacken die sie wirklich interessieren. Sänger Joke ist dabei das Sprachrohr für all diejenigen, die sich mehr vom Leben erwarten, Dinge aus einem anderen Blickwinkel betrachten, neue Welten entdecken und sich dabei in die „Teufelsküche“ - so der Titel ihrer aktuellen Single – wagen wollen. Ihr Motto: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“

Aftershowparty:
The Funky Cigarettes

VVK € 22,-     AK € 25,-
Sa 03.08. 12:30
Workshoppräsentationen

...im großen Zelt:

ab 12:30 Uhr Präsentationen aus den Workshops für Kinder

ab 17 Uhr Präsentationen aus den Workshops für Erwachsene

Eintritt frei
Sa 03.08. 20:00
Tickets ab 20. MaiHelmut Schleich

Kauf, du Sau!

Ja, genau. Sie haben schon richtig gehört. Sie sollen kaufen. Und wenn Sie nichts kaufen, fliegen Sie raus! Denn: Wer nicht flüssig ist, ist überflüssig. Und überflüssige Menschen haben im Paradies der schönen neuen Warenwelt nichts verloren. Die verschmutzen nur das Konsumklima. Aber Sie sollen nicht nur kaufen. Sondern auch verkauft werden. Nämlich für dumm. Weil Waren und Wahrheiten sich leichter unters Volk bringen lassen, wenn keiner zu genau hinschaut...

mehr lesen...

Bissig, pointiert, am Puls der Zeit

... Das geht Helmut Schleich gehörig gegen den Strich. Und deshalb rückt der Münchner Kabarettist nun der vom Kaufrausch narkotisierten Gesellschaft mit seinen zugespitzten Bosheiten zu Leibe – bis die Konsumblase platzt!

Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Auf der Bühne, im Radio und im Fernsehen gleichermaßen präsent, nimmt er sein Publikum mit auf abenteuerliche Reisen in die Tiefen der deutschen Befindlichkeit und führt ihnen ganz nebenbei die ergötzlichen Absurditäten des Alltags vor Augen. Seine Soloprogramme wurden unter anderem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2013, dem Bayerischen Kabarettpreis 2015 und dem Salzburger Stier 2017 ausgezeichnet.

sponsored by

Aftershowparty:
Große Abschlussparty mit DJ Roman im Gastrozelt

VVK € 25,-     AK € 28,-
^