Liebe Besucher, der Schutz von Daten die direkt oder indirekt Personen zugeordnet werden können, hat im Zeitalter der Digitalisierung einen neuen Stellenwert bekommen. Beim Theaterfestival gehen wir seit jeher sorgsam mit den Informationen um, die unsere Gäste uns anvertrauen und haben im Folgenden aufgeschrieben, wie wir das auch in der digitalen Welt umsetzen.

  • Verantwortliche Stelle

    Theaterfestival Isny e.V.
    Am Feuerschwanden 5
    88316 Isny

    Telefon 07562 / 97 46 03 | Fax 97 46 04
    Email info@theaterfestival-isny.de

  • Bereitstellung dieses Internetauftritts

    (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

    Für unser Informationsangebot verwenden wir keine Cookies.

    Beim Aufruf von Seiten dieses Internetauftritts werden Zugriffs-Logfiles auf dem bereitstellenden Server gespeichert. Diese Logfiles enthalten die IP Adresse des Besuchers, und damit personenbezogene Daten.

    Es werden folgende Daten erfasst:

    • Besuchte Seite
    • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs
    • Menge der gesendeten Daten in Byte
    • Quelle/Verweis, von welchem ihr auf diese Seite gelangt seid
    • Verwendeter Browser
    • Verwendetes Betriebssystem
    • Verwendete IP-Adresse

    Die IP-Adresse wird nach 24 Stunden anonymisiert; dazu wird das letzte Oktett genullt. Die Logfiles werden von unserem Dienstanbieter zur Aufrechterhaltung des Serverbetriebs und zur statistischen Auswertung erhoben und gespeichert. Die Löschung erfolgt spätestens nach 7 Tagen. Serverstandort ist Deutschland.

  • Bereitstellung des Buchungssystems

    (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

    Beim Aufruf des Buchungssystems wird ein sogenanntes Session-Cookie gesetzt, um eure Angaben während des Buchungsvorgangs zwischenspeichern zu können.

    Die Übertragung eurer Daten erfolgt ausschließlich gesichert via TLS/SSL. Nach Abschluss der Buchung werden eure Daten in unserer Datenbank gespeichert und das Cookie gelöscht.

    Bei Abbruch der Buchung bzw. verlassen des Buchungssystems vor Abschluss der Buchung, werden bereits zwischengespeicherte Daten nach 5 Minuten Inaktivität automatisch gelöscht.

  • Buchung von Veranstaltungstickets

    (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

    Für die Buchung von Veranstaltungstickets benötigen wir eure Postanschrift (Vorname, Name, Straße + Hausnr., Postleitzahl, Ort), eure Emailadresse für die Kontaktaufnahme und Zusendung der Buchungsbestätigung, sowie eine Rufnummer für eventuelle Nachfragen im Zusammenhang mit der Buchung.

    Eure Postanschrift verwenden wir für den Ticketversand und die Rechnungserstellung. Die Daten werden dazu nicht an Dritte übermittelt.

    Wir speichern eure Daten bis zum Ende des Festivals, um eventuelle Rückabwicklungen bei Veranstaltungsausfall oder Reklamationen bearbeiten zu können. Alle Daten werden nach dem Festival aus unserem Buchungssystem gelöscht.

    Für die Aufbewahrung von Rechnungen gelten andere gesetzliche Aufbewahrungspflichten, daher bewahren wir die Rechnungen in digitaler Form mit Vorname, Name und Postanschrift entsprechend länger auf. Nach Ablauf der geltenden Fristen werden diese auch gelöscht.

  • Anmeldung zu Workshops

    (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)

    Für die Anmeldung zu unseren Workshops benötigen wir eure Postanschrift (Vorname, Name, Straße + Hausnr., Postleitzahl, Ort), eure Emailadresse für die Kontaktaufnahme und Zusendung der Buchungsbestätigung, sowie eine Rufnummer für eventuelle Nachfragen im Zusammenhang mit eurer Buchung. Diese Daten verwenden wir für den Ticketversand und die Rechnungserstellung.

    Zusätzlich benötigen wir Vorname, Nachname und eine Altersangabe je Workshopteilnehmer zur Ausstellung der Workshoptickets. Die Altersangabe dient zur Überprüfung der Altersbeschränkungen je Workshop.

    Wir speichern eure Daten bis 6 Monate nach Ende des Festivals, um innerhalb dieses Zeitraums Teilnahmebestätigungen ausstellen zu können. Eure Daten werden danach aus unserem Buchungssystem gelöscht. Wenn ihr eine frühere Löschung eurer Daten wünscht, genügt eine formlose Email an uns (siehe oben).

  • Versand unseres Newsletters

    (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO)

    Um unseren Newsletter zu erhalten, müsst ihr euch über das auf dieser Homepage bereitgestellte Formular anmelden. Ihr bekommet nach eurer Anmeldung eine Email mit einem Bestätigungslink. Erst wenn ihr uns mit diesem Link bestätigt habt, dass ihr der rechtmäßige Besitzer der angegebenen Emailadresse seid, werdet ihr in unsere Adressdatenbank aufgenommen.

    Wir benötigen für den Versand eure Emailadresse, alle anderen Angaben sind freiwillig. Die von euch bereitgestellten Daten werden ausschließlich zur Versendung unseres Newsletters verwendet (Anrede und Name(n) zur persönlichen Ansprache) und nicht an Dritte weitergegeben.

    Eine Abmeldung (Widerruf eurer Einwilligung) ist jederzeit über den Link am Ende jedes Newsletters oder im Bereich Newsletter auf unserer Homepage (Link "Abmeldung") möglich. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Eure Daten werden im Falle der Abmeldung gelöscht.

    Für den Versand von Newslettern nutzen wir den Service von CleverReach (CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede). Mit diesem Dienst können wir den Newsletterversand organisieren und analysieren. Eure für den Bezug des Newsletters eingegebenen Daten, werden auf den Servern von CleverReach gespeichert. Serverstandorte sind Deutschland bzw. Irland.

    Der Newsletter-Versand mit CleverReach gestattet es uns, das Verhalten des Newsletterempfängers zu analysieren. Die Analyse legt u.a. dar, wie viele Empfänger ihren Newsletter geöffnet haben und mit welcher Häufigkeit Links im Newsletter geklickt wurden. Wünscht ihr keine Analyse durch CleverReach, müsst ihr den Newsletter abbestellen (siehe oben). Einzelheiten zu den Datenschutzbestimmungen von CleverReach findet ihr unter https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

  • Eure Rechte

    Euch steht ein Recht auf

    • Auskunft über eure personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO)
    • Berichtigung der Daten (Art. 16 DS-GVO)
    • Löschung der Daten (Art. 17 DS-GVO), soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht
    • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
    • Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)
    • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

    zu.

    Möchtet ihr diese Rechte in Anspruch nehmen oder habt andere Fragen zu euren personenbezogenen Daten, könnt ihr euch jederzeit über die ganz oben bzw. im Impressum aufgeführten Kommunikationswege an uns wenden.

    Beschwerden können bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht werden, in unserem Fall beim Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/